Häufige Fragen  

Weshalb sind eure Thai-Kochkurse so teuer? Für 150 Franken kann ich ja in ein Luxusrestaurant gehen und mich bedienen lassen!


Unsere Kurse sind tatsächlich nicht billig. Aber dafür bieten wir auch einiges:

  • Nebst fünf Gängen plus Getränken vor allem das Erlebnis, in locker-entspannter Atmosphäre etwas Neues zu lernen, dieses anzuwenden und ein konkretes Resultat zu sehen, das Sie erst noch mit allen Sinnen geniessen können.
  • Unser Aufwand, dafür alles Nötige bereitzustellen und Sie zu betreuen, ist hoch: Allein schon mit dem Einkauf vergehen Stunden (die Zutaten sollen ja frisch sein). Und der Kursabend selbst hält uns zu zweit in der Regel von 17 bis gegen 24 Uhr auf Trab. Wir meinen deshalb, dass unser Preis angemessen sei.
Kochkurse in Thailand sind übrigens kaum günstiger: Im Oriental-Hotel in zum Beispiel kostet ein rund fünfstündiger Kochkurs 3500 Baht pro Person, was umgerechnet deutlich mehr als 100 CHF sind. Und Sie erhalten dort keine laminierten Rezepte, geschweige denn alkoholische Getränke. Und das Bangkok-nahe Thai House verlangt fast 4000 Baht für seine Kochkurse.




Weshalb publiziert ihr die Menupläne nicht auf der Website?


Weil wir Sie mit den Gerichten ein Stück weit überraschen möchten. Denn was sich vielleicht ungewohnt anhört, entpuppt sich oft als angenehme kulinarische Ueberraschung. Paradebeispiel dafür ist der Schweinefleischsalat (Laab Muu): Viele Kochschüler hätten ihn auf dem Papier gar nicht in Erwägung gezogen; nachdem sie diesen aber gekocht und probiert haben, gehört er zu ihren Favoriten...




Bin ich als Vegetarier bei Thai-Cooking fehl am Platz?


Auf keinen Fall: Wir kochen mit Ihnen auch gerne vegetarische Thai-Gerichte - selbst wenn Sie dabei die einzige Person in der Gruppe sind. Allerdings sollten wir im Voraus wissen, wenn jemand solche Wünsche hat. Oder eine Lebensmittelallergie hat.




Kann ich bei Thai-Cooking Rezepte beziehen?


Unsere Rezepte sind zwar nicht geheim, aber Teil des "Firmenvermögens". Deshalb stellen wir sie - abgesehen von wenigen Ausnahmen - nicht ins Internet und verteilen sie ausschliesslich an unsere Kursteilnehmer - sorry!




Wo kriege ich all die exotischen Zutaten?


Am einfachsten und bequemsten in einem gut sortierten Thai-Shop. Zwar gibt es heute Vieles auch bei Migros, Coop oder bei andern Grossverteilern - aber eben nie alles. Und so bleibt einem der Gang ins Spezialgeschäft halt doch nicht erspart.
Gute Adressen in Zürich sind der New Asia Market (Feldstrasse 24, 8005 Zurich), der Asia Store (Zürich Hauptbahnhof: Railcity-Sihlquai oder Bahnhof Oerlikon: Gleis 6-Sektor C; keine Website) und der Chiang Mai Thai Shop, (Zollstrasse 56, 8005 Zürich)




Können Sie Referenzen angeben?


Gerne. Zitate von ehemaligen Kursteilnehmenden finden Sie hier. Genauso wie eine Liste von Unternehmen, die bei uns einen Privatkurs als Team-Event gebucht haben.





Weshalb sind eure Thai-Kochkurse so teuer? Für 150 Franken kann ich ja in ein Luxusrestaurant gehen und mich bedienen lassen!


Unsere Kurse sind tatsächlich nicht billig. Aber dafür bieten wir auch einiges:

  • Nebst fünf Gängen plus Getränken vor allem das Erlebnis, in locker-entspannter Atmosphäre etwas Neues zu lernen, dieses anzuwenden und ein konkretes Resultat zu sehen, das Sie erst noch mit allen Sinnen geniessen können.
  • Unser Aufwand, dafür alles Nötige bereitzustellen und Sie zu betreuen, ist hoch: Allein schon mit dem Einkauf vergehen Stunden (die Zutaten sollen ja frisch sein). Und der Kursabend selbst hält uns zu zweit in der Regel von 17 bis gegen 24 Uhr auf Trab. Wir meinen deshalb, dass unser Preis angemessen sei.
Kochkurse in Thailand sind übrigens kaum günstiger: Im Oriental-Hotel in zum Beispiel kostet ein rund fünfstündiger Kochkurs 3500 Baht pro Person, was umgerechnet deutlich mehr als 100 CHF sind. Und Sie erhalten dort keine laminierten Rezepte, geschweige denn alkoholische Getränke. Und das Bangkok-nahe Thai House verlangt fast 4000 Baht für seine Kochkurse.




Weshalb publiziert ihr die Menupläne nicht auf der Website?


Weil wir Sie mit den Gerichten ein Stück weit überraschen möchten. Denn was sich vielleicht ungewohnt anhört, entpuppt sich oft als angenehme kulinarische Ueberraschung. Paradebeispiel dafür ist der Schweinefleischsalat (Laab Muu): Viele Kochschüler hätten ihn auf dem Papier gar nicht in Erwägung gezogen; nachdem sie diesen aber gekocht und probiert haben, gehört er zu ihren Favoriten...




Bin ich als Vegetarier bei Thai-Cooking fehl am Platz?


Auf keinen Fall: Wir kochen mit Ihnen auch gerne vegetarische Thai-Gerichte - selbst wenn Sie dabei die einzige Person in der Gruppe sind. Allerdings sollten wir im Voraus wissen, wenn jemand solche Wünsche hat. Oder eine Lebensmittelallergie hat.




Kann ich bei Thai-Cooking Rezepte beziehen?


Unsere Rezepte sind zwar nicht geheim, aber Teil des "Firmenvermögens". Deshalb stellen wir sie - abgesehen von wenigen Ausnahmen - nicht ins Internet und verteilen sie ausschliesslich an unsere Kursteilnehmer - sorry!




Wo kriege ich all die exotischen Zutaten?


Am einfachsten und bequemsten in einem gut sortierten Thai-Shop. Zwar gibt es heute Vieles auch bei Migros, Coop oder bei andern Grossverteilern - aber eben nie alles. Und so bleibt einem der Gang ins Spezialgeschäft halt doch nicht erspart.
Gute Adressen in Zürich sind der New Asia Market (Feldstrasse 24, 8005 Zurich), der Asia Store (Zürich Hauptbahnhof: Railcity-Sihlquai oder Bahnhof Oerlikon: Gleis 6-Sektor C; keine Website) und der Chiang Mai Thai Shop, (Zollstrasse 56, 8005 Zürich)




Können Sie Referenzen angeben?


Gerne. Zitate von ehemaligen Kursteilnehmenden finden Sie hier. Genauso wie eine Liste von Unternehmen, die bei uns einen Privatkurs als Team-Event gebucht haben.